Wie Benutze Ich BitTorrent Mit Einem Proxy ?

[01.] So heute behandeln wir das Thema Proxies. Da BitTorrent ja den http port nutzt, reicht es fürs erste, wenn man sich einen guten http proxy zulegt. In diesem Tutorial werde ich euch beschreiben, wie ihr euch einen besorgt und den auch einrichtet.

[02.] Um BT überhaupt für einen Proxy zu konfigurieren müsst ihr euch erstmal einen sehr guten suchen. Dazu empfehle ich euch bsw. die Seite http://www.stayinvisible.com dort sind neben den Proxies auch die Sicherheitslevel anzeigt. Ihr solltet euch auf jedenfall einen mit dem Level „High Anonymity" heraussuchen um sicherzugehen, dass euch nichts passiert. Denn diese Proxies haben den Vorteil, dass sie keine IP speichern. Desweiteren muss euer ausgewählter Proxy den Port „80" haben, denn das ist der standartmäßige http port.


Screenshot eines sehr guten proxies

[03.] Wenn ihr nun einen geeigneten Proxy gefunden habt, könnt ihr diesen auch in dem kleinen Panel links überprüfen, denn viele Proxies haben den Nachteil, dass sie manchmal nur sehr kurzlebig sind. Sollte euer Proxy nun also funktionieren, öffnet ihr euren Internetexplorer. Geht in der Taskleiste oben auf „Extras"  „Internetoptionen" „Verbindungen". Dort markiert ihr in dem kleinen Fenster euren Internetzugang.


Screenshot aus dem Internet Explorer (Verbindungen)

[04.] Ist eure Internetverbindung nun markiert, drückt ihr auf den Punkt „Einstellungen". Hier aktiviert ihr den Haken hinter dem ersten Feld im Bereich „Proxyserver". Durch das Setzen des Hakens wird der Proxyserver für eure Webverbindung aktiviert.


Screenshot vom Fenster zur Proxyservereinstellung

[05.] Bei „Adresse" tragt ihr nun im ersten Feld die IP Adresse des Proxyservers ein, welche ihr am Anfang des Tutorials bereits herausgefunden habt. Daneben wird dann nur noch der Standartmäßige Port „80" eingegeben. Dann unten noch mit „Ok" bestätigen und fertig seit ihr. An dieser Stelle darf ich euch schon mal eine kleine Gratulation aussprechen, denn BitTorrent holt sich seine Informationen nun über Proxy, denn wie jeder wissen sollte, holt BT die Informationen über einen sogenannten Tracker, welcher auf http basiert. Solltet ihr nun also „versehentlich" Informationen von einem Tracker holen, der von irgendeiner P2P Feindlichen Organisation monitored [=> bewacht] wird, so werden die nur die Adresse des Proxies sehen, statt eurer eigentlichen IP. Und wenn ihr jetzt noch, wie am Anfang bereits hingewiesen wurde, einen „High Anonymity Proxy" nehmt, so kann diese Organisation auch über den Proxyanbieter eure IP nicht erfahren, da dieser diese nicht speichert.

Viel Spaß beim Leechen an dieser Stelle. In den kommenden Tagen wird dann noch ein Tutorial über Socks Proxies in der Tutorialsection zufinden sein, jedoch muss ich mich in dieses Thema erstmal einarbeiten. Der Socksproxy erlaubt euch nämlich auch, die Daten über einen Proxy laufen zu lassen.

Somit seit ihr dann „vollständig" anonym.

 

exclusivs:
eMule-MoDs .:. Kademlia-MoDs .:. Server.Met .:. eMule-Web .:. eMule-Anleitung .:. eMule-Archiv .:. allnews.de .:. eMoogle.de .:. BitTorrent
NovaLinks .:. allDivX .:. T-Mule .:. Trojaner-Board .:. eMule .:. sysProfile .:. eMule-Kademlia .:. eMule-Server .:. Bittorrent
Hostex .:. iFone .:. eMoogle-Archiv .:. TBoard-Archiv .:. Beschreibungen.com .:. eBoards .:. eFone .:. Cyankali .:. Googeln

als Startseite

zu Favoriten

weiterempfehlen